Gründungsversammlung

Wie vielerorts gibt es auch in Rostock viele Motorrad Enthusiasten und auch einige, die in ihren Garagen sommers wie winters an ihren Bikes schrauben. Die Garagen aus „guten alten Zeiten“ sind oftmals recht niedrig, manchmal feucht von unten, Strom ist nicht immer vorhanden – manchmal nur Licht. Von sicher abschließbar kann man auch nicht immer reden. Von beheizt schon gar nicht. In der kalten Jahreszeit wird häufig eingebrochen und das geliebte Zweirad ist fort.

Was kann man also tun, um die Situation für die Selbst-Schrauber zu verbessern?

Wir stellen uns eine kleine Werkhalle vor, in der wir gemeinsam eine Zweiradwerkstatt einrichten. Groß genug zum Schrauben und parallel zum Überwintern der Maschinen. Mit gemeinsam genutzten Werkzeugen, einer Werkbank, Motorradheber und reichlich Raum für Benzingespräche. Eine Werkstatt in einem Gewerbegebiet, damit nächtens sogar hin und wieder vielleicht noch der Wachschutz vorbeifährt. Um obendrein einen geordneten rechtlichen Rahmen zu schaffen, ist nach unserer Überzeugung die Gründung eines Vereins der richtige Weg.

Am 23. Juni 2017 versammelten sich also im Restaurant „plan B“ in Rostock 8 Personen und gründeten den Verein „Schrauber Kommune Rostock“, der in das Vereinsregister eingetragen werden soll.

Danke an Andreas, Ulf, Maximilian K., Tony, Uwe, Mathias und Maximilian J. für euer Vertrauen und dass ihr gemeinsam mit mir diesen Weg geht!

Wie Andreas es formulierte, sehe ich es auch:

Das Baby ist geschlüpft. Jetzt muss es wachsen!

LzG
Kay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.